Gedanken: Inspiration was ist das?

Gedanken: Inspiration was ist das?

“Can you remember who you were, before the world told you who you should be?”

Inspiration ist so etwas schönes für sich, wir haben alle unsere kleinen Idole, die uns inspirieren und uns Mut geben.  Wir sind sofort angetan von den Fotos, Videos, Kunstwerken und vielen mehr, obwohl wir teilweise gar nicht wissen warum. Die Sportlichen lassen sich von Profisportlern inspirieren, Musiker oftmals von Klassikern oder Weltstars. Wir haben sie alle. Inspirationen.


Warum beurteilen wir andere für deren Inspiration?

Nur jetzt häuft sich in meinen Kopf oftmals die Frage: Warum beurteilen wir andere für deren Inspiration?
Es gibt schon so viele Instagram Accounts und Blogs, viele bemühen sich von deren Leben eine kleine Einsicht zu geben und schöne Augenblicke festzuhalten. 
Wir wollen doch irgendwo alle zu Ohren bekommen, das wir schöne Bilder machen, guten Content auf unseren Blogs schreiben und unsere Arbeit andere inspiriert.

Inspiration für andere zu sein und auf den Social Media Kanälen einen perfekten “Feed” zu haben, ist als Blogger schon häufig das “A” und “O” um durchzustarten.

    

Wer inspiriert dich?

Jedes Bild auf Instagram muss auf das andere passen, jedes Bild muss oder sollte den ähnlichen Filter haben, keiner darf zu viel zeigen und auch keiner zu wenig. Jeder sollte ein perfektes “Flatlay” mit schöner Lightroom-, VSCO- (etc.) Bearbeitung schaffen.

Ich bin selbst darauf reingefallen, ich habe diverse Apps auf meinem Smartphone und 3 spezielle Filter, die ich benütze um mein Instagram-Bild zu “verschönern”. Ich habe unzählige Videos gesehen und Beiträge gelesen um meine Bilder weiß und hell wirken zu lassen. Deswegen habe ich es aber so satt. Ich liebe meine Bilder, ich will mich selbst mit meinen Bildern inspirieren und nicht mich und meine Art zu fotografieren verändern weil es vielleicht “mehr” Follower oder Leser bringen würde. 

Ich habe daran keinen Spaß mehr, mich nach anderen zu richten. 

Inspiration hin oder her. Wenn ich eine bedeutungslose Poolecke oder eine alte Hausmauer mit einem Fahrrad poste dann weil ich es schön finde und weil mich die Bilder inspirieren. 


eure Nadine♥

Folge:
Nadine Linner

Österreicherin die die weite Welt sucht, um ihre Leidenschaften Reisen und Fotografie ausleben zu können. Dennoch muss sie ihren Verpflichtungen, wie ihre Ausbildung, nachgehen und verweilt daher in ihrer Heimat.
Viel Spaß auf meinem Blog ♥︎

Find me on: Facebook

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.