5 Tage in Italien

5 Tage in Italien

Nach 8 Wochen arbeiten für mein Schulpraktikum war es soweit und ich konnte die schönste Zeit im Jahr antreten. Reisen. Jeder, der mich kennt weiß, dass ich reisen nie missen möchte.
Die Welt entdecken und etwas über Kulturen lernen ist mir das liebste.

Im April oder Mai buchten also mein Freund und ich unseren ersten Urlaub gemeinsam. Ganz unspektakulär entschieden wir uns für Italien bzw den Urlaubsort “Jesolo”. Ich war bereits als kleines Kind in der italienischen Stadt, aber wie es oft als Kleinkind ist, merkt man sich kaum, wie es war oder legt nicht allzu viel Wert auf das Reisen.

Es war uns bei der Auswahl unseren ersten Urlaubes klar, dass wir mit dem Auto anreisen wollen und es am besten im Ausland sein sollte.

NUN HERE WE ARE: Jesolo


Jesolo – Italien

Jesolo Beach

Wo haben wir geschlafen?

Ich war mir bewusst bei der Wahl des Hotels, dass ich nichts Teures oder Spezielles möchte. Deswegen war es dem nach auch nicht sehr besonders.
So buchten wir uns für 5 Tage im Hotel Pigalle mit Halbpension (wobei nachdem ersten Abendessen-Test wir uns entschlossen hatten, dieses auch gleich zum Letzten dort zu machen :D).
Unser super kleines Zimmer war im 3. Stock mit Balkon, wobei ich ehrlich sein muss das ich froh bin mit meinem Freund dort gewesen zu sein und nicht mit Freunden oder meiner Mama. Ansonsten wäre es etwas zu schnuggelig gewesen. 😀

Das Frühstück war ok. Ein kleines, aber ausreichendes Buffet mit Wurst, Käse, Gebäck, Croissant und Müsli.

Wir hatten 2 Liegen und einen Sonnenschirm am Strand bei dem Hotelangebot dabei, diese nützten wir 3 von 5 Tage aus.

Wo haben wir gegessen?

Ich habe bereits das Essen von unserem Hotel erwähnt und das es uns nicht so schmeckte. Da ich, aber viele kenne die entweder nur Frühstück im Hotel buchen oder gleich in einem Apartment oder AirBnb schlafen, stelle ich unsere zwei liebsten Restaurants vor.

An dem Ankunftstag waren wir noch in unserem Hotel essen, doch die Tage darauf suchten wir uns jeden Tag ein gutes Restaurant, um unsere Lieblingsspeisen Pizza und Pasta zu ‘testen’. Ich muss aber sagen, wir waren von jedem Restaurant in diesem Urlaubsort positiv überrascht und heilfroh unsere liebste Pasta und Pizza zu vernaschen. 😀

Ristorante Pizzeria Peccati Di Gola

Dieses Restaurant hat sehr gute Gerichte auch, wenn das Serviceteam leider unterbesetzt sind und kaum Zeit für dich als Gast finden. Deswegen kann ich nur raten, früher oder später hinzugehen. Zu den Stoßzeiten wirst du leider etwas vergessen.

Ristorante Pizzeria Amalfi

Unser liebstes Restaurant in den 5 Tagen war Ristorante Pizzeria Amalfi da haben wir an einen der drei Abenden Pizza, Pasta und einmal meine liebste Minestrone Suppe gekostet. Wir waren definitiv verliebt! 😀
Scheinbar merkte das sogar der Kellner, dass er es zu schade fand, dass wir bereits nach 5 Tagen abreisten.

Ristorante Pizzeria Amalfi

Was haben wir unternommen?

Geplant war ein Strandurlaub, aber da ich eher ein unruhiger Mensch bin und keine 5 Tage nur auf der Liege am Strand liegen kann, musste etwas ein Programm her.

Venedig mit dem Schiff bereisen

Venedig stand von Anfang an bereits auf meiner Liste, wo ich unbedingt einmal hinmöchte und da es billige Schiff- und Bootsfahrten zu der Lagunenstadt gibt, war das bereits am zweiten Tag unser Ziel.
(Mehr zu unserem Venedig-Ausflug schreibe ich dann in einem eigenen Beitrag.)

Räder und Gemeinschaftsfahrräder ausleihen

Das beste was man abends machen kann, um einen Eindruck von dem Urlaubsort Jesolo zu bekommen, ist sich ein Rad oder Gemeinschaftsfahrrad auszuleihen und die extrem lange Einkaufsstraße entlang zu radeln. Es kostet für eine halbe oder ganze Stunde nur wenige Euro, aber es macht definitiv Spaß!

Tretboot fahren

Ich schätze, das ist vermutlich bereits Standard sich ein Tretboot auszuleihen und draußen im Meer reinzuspringen oder zu rutschen. Leider hatten wir in unserem Urlaub etwas darauf vergessen und schneller als gedacht saßen wir dann schon im Auto zurück nach Österreich. Ich kann es aber jedem empfehlen!

Grimsgramläden abklappern und schmökern

Achh das ist wohl meine liebste Aktivität im Urlaub. Einfach durch die endlosen Straßen gehen und in jeden ach so blöden Laden mit Souvenirs zu schmökern. Für Männer bestimmt auf Dauer anstrengend und nervenaufreibend.


Es war ein so schöner Urlaub und ich genoss es sehr. Ich kann Jesolo wirklich jeden ans Herz legen, ganz egal, ob für Freunde, Pärchen oder Familien. Auch wenn der Urlaubsort kaum historische Hintergründe bietet, findet man vieles was das Herz begehrt und kann schon bei einer kleineren Geldtasche günstig verreisen. 🙂

eure Nadine ♥


Vielleicht interessieren euch meine letzten Beiträge zum Thema Reisen auch:

Meine Eindrücke in den Niederlanden // Short Trip to London // Weekendtrip: Graz

Folge:
Nadine Linner

Österreicherin die die weite Welt sucht, um ihre Leidenschaften Reisen und Fotografie ausleben zu können. Dennoch muss sie ihren Verpflichtungen, wie ihre Ausbildung, nachgehen und verweilt daher in ihrer Heimat.
Viel Spaß auf meinem Blog ♥︎

Find me on: Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.